Mieter nach Wohnungsbrand im Krankenhaus

Montag, 13. Februar 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Topf mit Öl auf einer heißen Herdplatte war ersten Ermittlungen zufolge gestern Abend Ursache eines Wohnungsbrandes in Friedrichshain. Der 38-jähige Mieter einer Wohnung in der Mainzer Straße bemerkte gegen 19 Uhr Flammen in seiner Küche und alarmierte die Feuerwehr, die den Brand löschte. Der Mann kam aufgrund einer Rauchgasvergiftung zur stationären Behandlung in eine Klinik.