Mehr als eine viertel Tonne Marihuana und Haschisch beschlagnahmt

Freitag, 20. April 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Insgesamt 273,4 Kilogramm Cannabis haben Polizei und Zoll in einem gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungsverfahren beschlagnahmt.
Die Ermittlungen begannen mit Hinweisen der Polizei in Lübeck nach einer Sicherstellung von 50 Kilogramm Haschisch im Jahre 2010. Diese führten die Beamten der gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Landeskriminalamtes Berlin und des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg auf die Spur einer Dealergruppierung in Berlin. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein 49-jähriger Berliner identifiziert, der im Verdacht steht, das Haschisch nach Lübeck geliefert zu haben.
Am 4. und am 18. April 2012 konnten insgesamt 15,2 Kilogramm Haschisch, 3,2 Kilogramm Marihuana und über 10.000 € Bargeld bei zwei in Kreuzberg lebenden Männern im Alter von 50 und 55 Jahren sichergestellt werden, nachdem sich beide mit dem mutmaßlichen Lieferanten getroffen und von diesem Sporttaschen übernommen hatten. Gegen die beiden Personen sind vom Amtsgericht Tiergarten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin Haftbefehle erlassen worden.
Nachdem von der Staatsanwaltschaft Berlin richterliche Durchsuchungsbeschlüsse für fünf Wohnungen in Kreuzberg eingeholt worden waren, zu denen der mutmaßliche Rauschgiftlieferant Zugang hatte, wurde er gestern nach Verlassen einer Wohnung in der Reichenberger Straße in Kreuzberg überprüft und festgenommen. Dabei entdeckten die Ermittler 5 Kilogramm Marihuana in einer Sporttasche.
Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen in der Reichenberger Straße stellten die Beamten weitere 116 Kilogramm Haschisch und 27 Kilogramm Marihuana und im Erkelenzdamm 100 Kilogramm Marihuana sowie 7,5 Kilogramm Haschisch sicher. Ferner wurden weitere 8.500 Euro als mutmaßliche Erlöse aus Betäubungsmittelgeschäften beschlagnahmt.
In Wohnungen in der Reichenberger Straße und am Lausitzer Platz wurden zwei weitere 50 und 52 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen. Sie werden ebenso wie der mutmaßliche Lieferant heute einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Tiergarten zum Erlass von Haftbefehlen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeführt.
Die seit Anfang April insgesamt sichergestellten 264 Kilogramm Cannabis (Marihuana und Haschisch) haben einen Straßenverkaufswert von ca. 1,3 Millionen Euro.

Cannabis