Mann am Kottbusser Tor niedergeschlagen und bestohlen

Samstag, 24. November 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwere Gesichtsverletzungen erlitt ein Mann gestern Nachmittag in Kreuzberg, als er von zwei Unbekannten niedergeschlagen wurde. Gegen 16 Uhr schlugen zwei Männer am Ausgang des U-Bahnhofes Kottbusser Tor in der Ritterstraße den 37-Jährigen und schubsten ihn die Treppe hinunter. Als der Mann auf dem Treppenabsatz schwer verletzt liegen blieb, nahm sich das Duo seine Geldbörse und flüchtete in Richtung Bahnsteig der U-Bahnlinie U8. Der Schwerverletzte kam mit Verdacht auf einen Bruch der Augenhöhle, des Jochbeins sowie mit ausgeschlagenen Zähnen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 5 hat die Ermittlungen übernommen.