Hotel in der Voigtstraße ausgeraubt

Samstag, 28. April 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Drei Männer entkamen nach einem Überfall auf ein Hotel in Friedrichshain heute früh unerkannt. Gegen 4 Uhr brach das Trio zunächst die verschlossene Zugangstür zum Hotel in der Voigtstraße auf und schlichen sich in den Rezeptionsbereich. Der im Tresenbereich sitzende Mitarbeiter im Alter von 60 Jahren bemerkte die unerwünschten „Gäste“ und versuchte nach draußen zu eilen um Hilfe herbeizuholen. Ein mit einer Sturmhaube maskierter Räuber hinderte den Mann daran und stieß ihn zu Boden. Nachdem die Unbekannten das Geld aus der Kasse geraubt hatten, flüchteten sie in einem offensichtlich bereitgestellten Auto über die Frankfurter Allee in Richtung Frankfurter Tor. Der 60-Jährige blieb bei dem Überfall unverletzt.