Handy geraubt - Festnahme

Sonntag, 19. August 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Intensive Ermittlungen führten die Polizei heute auf die Spur zweier Räuber. Den Männern wird vorgeworfen, einer 35-Jährigen heute früh in Kreuzberg ein Handy geraubt und sie dabei verletzt zu haben. Das Opfer befand gegen 7 Uhr sich in der Skalitzer Straße und telefonierte, als sie einer der Männer von hinten zu Boden schubste. Anschließend riss er ihr das Telefon aus der Hand, rannte zu einem wartenden Auto und stieg auf der Beifahrerseite ein. Die Frau verletzte sich leicht an Arm und Bein. Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnte der „VW“ gegen 10 Uhr in der Neuköllner Mainzer Straße festgestellt werden. In dem Fahrzeug saßen ein 28-Jähriger, der das gestohlene Handy bei sich hatte und ein 25-Jähriger. Die Polizisten entdeckten ein weiteres Handy, das ebenfalls aus einer Straftat stammen dürfte. In der Wohnung des 25-Jährigen fanden die Beamten Kleidungsstücke, die während der Tat getragen wurden. Die Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Raubes verantworten. Sie sollen morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.