Handtasche geraubt und Kind verletzt

Sonntag, 24. Juni 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Unbekannter verletzte gestern Abend beim Raub einer Handtasche in Kreuzberg nicht nur die Überfallene sondern auch noch ein Kind, welches in Begleitung der Frau war. Die 41-Jährige verließ gegen 18 Uhr 50 gemeinsam mit ihrem neun Jahre alten Sohn sowie ihren beiden elfjährigen Nichten ein Wohnhaus in der Ritterstraße. Plötzlich riss ein Mann an der Handtasche der Frau, die dabei stürzte und über den Boden geschleift wurde. Anschließend zog der Räuber ein Reizgasgerät und sprühte in Richtung der Erwachsenen. Dabei traf er jedoch das Gesicht eines der Mädchen. Nachdem die Frau die Tasche losgelassen hatte, flüchtete der Täter mit der Beute in unbekannte Richtung. Die 41-Jährige erlitt Hautabschürfungen und begab sich selbst zum Arzt, die Elfjährige wurde ambulant behandelt. Ein Kriminalkommissariat der Polizeidirektion 5 ermittelt wegen schweren Raubes.