Gegenverkehr übersehen - Drei Verletzte

Dienstag, 21. August 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurden in der vergangenen Nacht ein Mann schwer und zwei Weitere leicht verletzt. Gegen 0 Uhr 30 war ein 19-Jähriger mit seinem „Mercedes“ im Mehringdamm in Richtung Wilhelmstraße unterwegs. An der Kreuzung Yorckstraße bog der junge Mann nach links ab und übersah dabei den ihm entgegenkommenden „Audi“ eines 22-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Jüngere Verletzungen an der Schulter und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der „Audi“-Fahrer klagte über eine leichte Verletzung am Arm, lehnte jedoch eine ärztliche Behandlung ab. Auf dem Beifahrersitz des „Mercedes“ saß ein 20-Jähriger, der durch die Wucht des Aufpralls und die erhebliche Beschädigung des Fahrzeugs mehrere Knochen- und Rippenbrüche sowie einen Schädelbasisbruch davon trug und zur stationären Behandlung in eine Klinik kam. Für die Unfallaufnahme war die Kreuzung für rund fünf Stunden gesperrt. Die weiteren Untersuchungen hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernommen.