Fußgänger am Platz der Vereinten Nationen von Auto erfasst

Freitag, 19. Oktober 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein 47-Jähriger hat gestern Abend schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain erlitten. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte der Mann gegen 21 Uhr 30 den Platz der Vereinten Nationen in Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Büschingstraße“ vom Mittelstreifen aus, ohne auf den Verkehr zu achten. Hier wurde er von dem 44–jährigen Fahrer eines „Audi“ trotz Gefahrenbremsung erfasst.
Der Fußgänger kam mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Platz der Vereinten Nationen war in Richtung Torstraße während der Unfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr gesperrt