Frau von Balkon gestürzt - Mieter wird vorgeführt

Sonntag, 24. Juni 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Der gestern festgenommene Mieter einer Kreuzberger Wohnung soll heute im Laufe des Tages einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Es besteht der dringende Tatverdacht der Freiheitsberaubung mit Todesfolge, nachdem in der Nacht zu gestern eine Frau vom Balkon in der fünften Etage gestürzt war.
Wie berichtet, war der 55-Jährige mit seiner Bekannten in der Graefestraße in Streit geraten.
In der weiteren Folge hatte der Mann die 48-Jährige auf den Balkon gedrängt und sie ausgesperrt. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte die Ausgeschlossene dann versucht, den Balkon zu verlassen, um auf anderem Weg wieder in die Wohnung zu gelangen. Dabei hatte die Frau offensichtlich den Halt verloren, war in die Tiefe gefallen und hatte sich dabei schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Die Verletzte war noch an der Unglücksstelle verstorben