Bagger reißt Rohrleitung ab

Dienstag, 17. Januar 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Friedrichshain kam es heute Vormittag auf der Karl-Marx-Allee zu einer mehrstündigen Straßensperrung, als eine Wasserleitung, die baustellenbedingt quer über die Straße verläuft, abgebrochen und auf die Fahrbahn gefallen war. Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein Baggerfahrer auf der Baustelle gegen 8 Uhr 10 die Leitung mit seinem Ausleger angestoßen, woraufhin diese abbrach und quer auf der Fahrbahn liegen blieb. Ein Autofahrer und zwei Radfahrer konnten jeweils mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den Leitungsteilen vermeiden. Verletzt wurde niemand. Da die Leitung außer Betrieb war, trat kein Wasser aus. Aufgrund der notwendig gewordenen aufwendigen Bergung durch die Feuerwehr, war die Karl-Marx-Allee zwischen der Straße der Pariser Kommune und dem Frankfurter Tor bis 11 Uhr 30 komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.