Apotheke in der Petersburger Straße überfallen

Samstag, 21. Juli 2012
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Angestellter einer Friedrichshainer Apotheke kam gestern Nachmittag nach einem Raubüberfall in ein Krankenhaus. Ein Unbekannter hatte gegen 17 Uhr 15 die Apotheke in der Petersburger Straße betreten, den 26-Jährigen zunächst mit einem Messer bedroht und die Tageseinnahmen gefordert. Um seine Forderung zu untermauern, schlug er dem Angestellten den Griff des Messers an den Kopf, so dass dieser eine Augenverletzung erlitt. Der Räuber flüchtete anschließend mit seiner Beute.