Pressemitteilungen Friedrichshain-Kreuzberg Oktober 2011


 
     
 

Datum: 27.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Botschaft aus dem Parlament der Bäume – Der Baum bist Du, sind wir - Baumpflanzungen mit dem Aktionskünstler und Baumpaten Ben Wargin - 28.10.11 um 11.00 Uhr am Anhalter Bahnhof / Eingang Ladestraße

Seit 1989 hat der Baumpatenverein zusammen mit Ben Wargin eine eindrucksvolle und geschichtlich einzigartige Erinnerungsstätte zur deutsch/deutschen Geschichte geschaffen. Das Parlament der Bäume befindet sich im Marie-Elisabeth-Lüders Haus in Berlin und ist ein Gedenkort für die Toten an der Berliner Mauer.

Der Aktionskünstler und Baumpate Ben Wargin lädt in Fortsetzung zu einer Erstpflanzung von drei Ginko-Bäumen am 28. Oktober um 11.00 Uhr am Anhalter Bahnhof / Eingang Ladestraße herzlich ein.

Dabei wird er unterstützt vom Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg Franz Schulz .

 
     

 
     
 

Datum: 27.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Sanierung der Sportanlage der Carl-von-Ossietzky-Schule

Eine grundlegende Sanierung erlebte die Sportanlage der Carl-von-Ossietzky-Schule in der Blücherstraße. Der Fußballplatz bekam einen neuen Kunstrasen und der Belag der 400-m-Laufbahn wurde ebenfalls saniert. Im südlichen Segment der Laufbahn wurde ein Kleinspielfeld mit Toren neu angelegt. Dadurch werden die Trainingsmöglichkeiten des dort beheimateten Fußballvereins Türkiyemspor verbessert. Die drei Tennisfelder wurden ebenfalls überarbeitet.

Rund 355.000 € sind dafür aus dem Sportanlagensanierungsprogramm zur Verfügung gestellt worden. Gleichzeitig wird an einer grundlegenden Sanierung des Umkleidegebäudes gearbeitet. Diese wird aber erst im nächsten Jahr abgeschlossen sein und bis dahin sind leider Einschränkungen in der Nutzung der Umkleidbereiche nicht auszuschließen. Auch für diese Maßnahme hat der Bezirk in diesem Jahr 409.000 € bekommen.

Im nächsten Jahr werden voraussichtlich nochmals bis zu 100.000 € verbaut, so dass das Sportfunktionsgebäude ab Frühjahr 2012 dem Schul- und Vereinssport in neuem Glanz zur Verfügung steht.

Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg

 
     

 
     
 

Datum: 26.10.2011
Pressemitteilung von: Grüne Friedrichshain-Kreuzberg

BVV-Konstituierung in Friedrichshain-Kreuzberg: Grüne mit Vorschlagsrecht für Präsidentin und junger, erfahrener Fraktionsspitze

Schriftstellerin Kristine Jaath soll morgen neue "Parlamentspräsidentin" werden. Die Grünen wählten sie gestern Abend zur Kandidatin für das Amt der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, für das sie das Vorschlagsrecht haben. Zudem hat die Fraktion eine neue Fraktionsspitze mit zwei alten Hasen unter 30 Jahren

Die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg haben gestern Abend die Kreuzbergerin Kristine Jaath zur Kandidatin für das Amt der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung (vgl. "Parlamentspräsidentin") nominiert. Die 49-jährige Haushaltsexpertin arbeitet als Reiseschriftstellerin und ist seit 2006 Mitglied im Bezirksparlament.

Hintergrund: Die Partei hat das Vorschlagsrecht für die morgige Wahl (27.10., 17 h), weil sie bei dem Urnengang am 18. September mit einem neuen Rekordergebnis von 35,5 Prozent (+2,5) wieder mit Abstand stärkste Partei geworden ist. Sie stellt 22 der 51 Mitglieder im Bezirksparlament und hat damit wiederholt auch das Vorschlagsrecht für den Bürgermeisterposten und zwei weitere Stadträte im Bezirksamt. Es wird voraussichtlich im November gewählt.

Fraktionssprecherin der größten grünen BVV-Fraktion Berlins ist erneut die Juristin Paula Riester (27) geworden. Die ehemalige Sprecherin der Grünen Jugend Deutschland gilt es Umwelt- und Klimaexpertin der Fraktion. Ihr neuer Co-Sprecher heißt Florian Schärdel (29). Der Stadtentwicklungsexperte und Mietenpolitiker ist Jurist und war bereits in der vergangenen Wahlperiode Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung des Bezirks.

Die bisherige Vorsteherin Marianne Burkert-Eulitz gewann bei den Berlinwahlen den Direktwahlkreis Friedrichshain Südost und ist ab morgen Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses.

Mehr Infos zur BVV Friedrichshain-Kreuzberg

 
     

 
     
 

Datum: 26.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Novemberwetter- Gruselwetter-Lesewetter - Kriminal-Kabinett in der Stadtteilbibliothek Oranienstraße

Passend zur Jahreszeit eröffnet die Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg in der Stadtteilbibliothek Oranienstraße / Bona-Peiser-Bibliothek am 1. November 2011 ein neuartiges interkulturelles Kriminal-Kabinett.

Sie wollen andere Länder und Kulturen durch spannende Kriminalliteratur entdecken, das Lieblingsgericht von Commissario Brunetti nachkochen oder auf den Spuren von Agatha Christie wandern? Dann sind Sie im Kriminal-Kabinett genau richtig.

Fast 3000 Medien, Krimis, kriminelle Hörbücher, Krimis in englischer Sprache, Sprachlernkrimis, Comics und Graphic Novels stehen ab sofort - nach Tatorten sortiert - zur Ausleihe bereit.
Krimis und Thriller aus den aktuellen Bestseller-Listen aber auch von noch unbekannten Autoren gehören zum Bestand des Kriminal-Kabinetts. Eine kleine aber feine Sammlung von Berlin-Krimis erfreut schon jetzt die Leserinnen und Leser in der Bona-Peiser-Bibliothek an der Oranienstraße.
Kochbücher, Reiseführer und Reiseliteratur - immer Tatortbezogen! - komplettieren das Kriminal-Kabinett.

Bleiben Sie wachsam... denn gemeinsam mit der Kreuzberger Krimibuchhandlung Hammett veranstaltet die Bibliothek auch noch die eine oder andere spannende Lesung.

Bibiliotheken in Friedrichshain-Kreuzberg

 
     

 
     
 

Datum: 25.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Einweihung der Hortfreifläche der Nürtingen-Grundschule

am Mittwoch, den 2. November 2011
um 15:30 Uhr
Ort Horthof der Nürtingen Grundschule, Wrangelstraße 128, Berlin-Kreuzberg

Unter Beisein des Bezirksstadtrates Hans Panhoff (Bauen, Wohnen und Immobilienservice) wird am Mittwoch, den 02.11.2011 um 15:30 Uhr die neugestaltete Hortfreifläche der Nürtingen-Grundschule eingeweiht.
Der neue Horthof ist Teil einer umfassenden Gestaltung der Freianlagen des Schulstandortes durch Mittel der Bund-Länder-Programme Städtebaulicher Denkmalschutz und Stadtumbau West.
Die Hortfreifläche wurde im Rahmen des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz nach nur viermonatiger Bauzeit fertiggestellt; die Baukosten betrugen rund 360.000 Euro. Die Neugestaltung als "Bewegungsbaustelle/ Bauspielplatz" erfolgte nach Planungen des Büros gruppe F Landschaftsarchitekten.
Zur Einweihung lädt das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg herzlich ein.

Hintergrund
Das Hortgebäude in der Wrangelstraße 128 wurde 1876 von Hermann Blankenstein in der Luisenstadt errichtet. Zusammen mit der ebenfalls von Blankenstein entworfenen Nürtingen- und den Altbauten der e. o. plauen-Grundschule bildet der umfangreiche Schulkomplex eine Denkmalanlage. Bis 2009 konnten bereits das Schulgebäude und der Schulhof der Nürtingen-Grundschule erneuert werden. Mit der Neugestaltung der Hortfreifläche sind nun insbesondere für die Nachmittags- und Ferienbetreuung vielseitige, flexible und erweiterbare Spielmöglichkeiten entstanden. Dabei gibt es sowohl fest installierte Spielobjekte, als auch Elemente, die von den Kindern nach eigenen Vorstellungen eingesetzt werden können. Mit Kletterwald, Holzdeck, Tobefläche, Bewegungssandspiel, Wassersandspiel, Gartenhof und Dschungel wurden unterschiedliche Teilräume geschaffen. Bei der Neugestaltung der Hortfreifläche wurde von Beginn an großer Wert auf die Begleitung und aktive Mitgestaltung des Planungsprozesses durch die Schüler gelegt.

Vor dem Hintergrund der erwarteten Zunahme von Kindern und Jugendlichen in der Luisenstadt ist die Etablierung eines familienfreundlichen Quartiers von großer Bedeutung. Ein gut ausgebautes, qualifiziertes Netz an Bildungs- und sozialen Einrichtungen verbessert sowohl die Vereinbarkeit von Familie und Beruf als auch das Stadtteilimage. Dieses Leitbild wird mit der Sanierung und bedarfsgerechten Anpassung dieser Einrichtungen und der zugehörigen Freiflächen verfolgt.

Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg

 
     

 
     
 

Datum: 14.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Baumpflegemaßnahmen im Volkspark Friedrichshain Einladung zur Informationsveranstaltung

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Fachbereich Naturschutz und Grünflächen, lädt zu einem öffentlichen Ortstermin in den Volkspark Friedrichhain ein.

Bekanntlich müssen im Bereich des großen und kleinen Bunkerbergs, wie bereits seit einem Jahr angekündigt, zielgerichtet Baumpflegearbeiten, teils einhergehend mit Baumfällungen erfolgen, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Nach Beendigung der Maßnahmen kann der vorhandene Sicherungszaun abgebaut und der Park wieder durchgängig genutzt werden.

Die anstehenden Maßnahmen werden von dem vom Bezirksamt beauftragten Büro "Ökologie und Planung" vor Ort erläutert.

Termin: 19.10.2011 , 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Treffpunkt: Friedensglocke am großen Teich

 
     

 
     
 

Datum: 10.10.2011
Pressemitteilung von: BVG

Ab dem 9. Dezember fahren U1 und U2 wieder wie gewohnt

Ab Freitag, den 9. Dezember 2011, wird ab Betriebsbeginn auf den U-Bahnlinien U1 und U2 wieder der durchgehende Regelbetrieb angeboten.

Um dem erhöhten Fahrgastaufkommen an den Adventssonnta-gen im Dezember 2011 gerecht zu werden, wird auf der Linie U2 nur noch bis einschließlich 4. Dezember 2011 ein eingleisiger Betrieb angeboten. In der Zeit vom 5. Dezember bis einschließlich 8. Dezember 2011 erfolgt dann der Ausbau der Bauweiche.

Während des Bauweichenausbaus verkehrt die U2 zwischen den U-Bahnhöfen Pankow und Potsdamer Platz. Von Potsdamer Platz bis Nollendorfplatz wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Zwischen den U-Bahnhöfen Warschauer Straße und Wittenbergplatz verkehrt die U12.

Während der Grundinstandsetzung der U2-Ebene wurden Schäden an der Bausubstanz vorgefunden, die bei der Planung und Bauvorbereitung nicht erkennbar waren. Erschwerend kam außerdem eine Diebstahlserie in den Büro- und Werkstattcontainern der Baustelleneinrichtung hinzu. Die ursprünglich für den 14. November 2011 vorgesehene Inbetriebnahme wurde daraufhin auf den 11. Dezember 2011 verschoben.

Verkehr in Friedrichshain-Kreuzberg

 
     

 
     
 

Datum: 07.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Baumpflegemaßnahmen im Volkspark Friedrichshain

Um die durchgängige Nutzbarkeit des Volksparks Friedrichshain für die Bevölkerung wieder herzustellen, werden von Oktober bis November 2011 hauptsächlich im Bereich des großen und kleinen Bunkerbergs Baumpflegemaßnahmen durchgeführt.

Wie bekannt, musste der Nordhang des großen Bunkerberges im letzten Jahr aus Gründen der Verkehrssicherheit gesperrt werden.

Die Bearbeitung der Bäume erfolgt auf der Grundlage der vorliegenden Ergebnisse von jährlichen Kontrollen und wird von einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen begleitet.

Neben Schnitt- und Sanierungsmaßnahmen an ca. 600 Bäumen müssen zusätzlich leider auch 89 Bäume bzw. Stämmlinge gefällt werden. Ohne Beseitigung aller festgestellter Zustandsmängel müssten aber sogar noch weitere Teile des Volksparks abgesperrt werden.

Im Anschluss an die erforderlichen Arbeiten sollen im kommenden und in den folgenden Jahren auf der Grundlage eines Gutachtens des Büros Ökologie & Planung beide Bunkerberge eine nachhaltig Begrünung erfahren und ökologisch wirksam umgestaltet werden.

Bitte haben Sie Verständnis für einige Unannehmlichleiten, die in den nächsten Wochen mit den durchzuführenden Baumarbeiten unvermeidlich einhergehen .

Hans Panhoff
Bezirksstadtrat

 
     

 
     
 

Datum: 05.10.2011
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Kreuzberg spielt - Kieztheatertreffen

Vier Kieztheatergruppen stellen sich vor: die Kiez-Krähen-Kabarett, die Theatergruppe Herbstwind, das Kabarett Kreuz- und Querberger und das Theaterlabor am Wassertor. Das Theatertreffen bietet einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Ansätze von Laienschauspielern und vermittelt eine Idee für Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Tag und Zeit: Samstag, 15. Oktober 2011 um 15.00 Uhr
Ort: Statthaus Böcklerpark,
Adresse: Prinzenstr. 1, 10969 Berlin (Nähe U-Bhf. Prinzenstraße am Landwehrkanal)
Eintritt: 2,00 €, Kinder frei

Es handelt sich um eine Veranstaltung des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abt. Gesundheit, Soziales und Beschäftigung – Seniorenamt.

Theater in Friedrichshain-Kreuzberg