Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Verurteilungen nach Beleidigungen von Beschäftigten des Ordnungsamtes

Aufgrund von Beleidigungen von Beschäftigten des Ordnungsamtes wurden eine Fahrerin und zwei Fahrer verschiedener Pkw rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 750,-€ und zweimal 900,-€ verurteilt. Die Betroffenen wurden unter anderem mit den Beschimpfungen „Schlampe“, „Arschloch“ und den Worten „Ach kack dir doch ein“ beleidigt. Anlass der Feststellungen der Ordnungsamtsbeschäftigten waren vergleichsweise geringfügige Verstöße im ruhenden Verkehr (u.a. Parken ohne Parkschein und Parken im absoluten Halteverbot).

Von Klassik bis Jazz – Klaviermusik im Park

Schon im vierten Jahr wird an einem Sonntag im Mai ein Flügel unter die Akazie gestellt. Klaviermusik im Park gehört zu einer beliebten Veranstaltungsreihe im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Die Kulturveranstaltung schafft für alle musikbegeisterte Berliner*innen einen Begegnungsort der besonderen Art. Das Repertoire an diesen schönen Nachmittagen reicht von Klassik bis Jazz.

Friedrichshain: Gedenken an das Kriegsende vor 72 Jahren

Das Ende des 2. Weltkrieges in Europa am 8. Mai 1945 bedeutete die Befreiung von nationalsozialistischer Herrschaft, Völkermord und dem Grauen des Krieges.

Informationsveranstaltung zu den Bauprojekten in der Rigaer Straße

Mit:
Florian Schmidt
(Stadtrat für Bauen, Planen und Facility Management, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg)

Moderation:
Dr. Andrej Holm
(Stadtsoziologe, Berlin)

Neue Seniorenvertretung nimmt Arbeit auf

Die neue Seniorenvertretung in Friedrichshain-Kreuzberg hat ihre Arbeit aufgenommen.
Am Donnerstag, dem 20.04.2017 begrüßte der stellvertretende Bezirksbürgermeister Knut Mildner-Spindler die Mitglieder der alten und der neu gewählten Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg zur konstituierenden Sitzung.
Besonderer Dank für das Engagement und die geleistete Arbeit galt zuerst den Seniorenvertretern der vergangenen Wahlperiode.

Kreuzberg: Aufräumaktion auf dem Grünstreifen der Gneisenaustraße

Auf dem Grünstreifen der Gneisenaustraße in Kreuzberg startete am Samstag, dem 22.04.2017 die Initiative „Tolerantes Kreuzberg“, gemeinsam mit Methadonpatienten und Anwohnern den Frühjahrsputz zum Kennenlernen. Rund 50 Teilnehmende packten tatkräftig mit an, pflanzten Blumen und sorgten mit einem kalten Buffet für die nötige Verpflegung von Helfern und Gästen. Unterstützt wurden die Teilnehmenden von der BSR, anliegenden Geschäften und Bezirksstadtrat Knut Mildner-Spindler.

Heute: Wahl des Parkrates für den Görlitzer Park

Am 24.04. gründet sich der Parkrat für den Görlitzer Park.
Die Gründungsveranstaltung findet ab 18 Uhr in der Emmaus-Kirche am Lausitzer Platz 8a, 10997 Berlin statt. Bezirksstadtrat Florian Schmidt wird die Veranstaltung eröffnen.

Friedrichshain-Kreuzberg hat eine neue Seniorenvertretung

Am 03.04.2017 fand die Auszählung der Wahlen zur Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg im BVV-Saal im Rathaus Kreuzberg statt.
Am 20.04. wird in feierlicher Atmosphäre die neue Seniorenvertretung durch den stellvertretenden Bezirksbürgermeister Knut Mildner-Spindler begrüßt werden. Zugleich wird der bisherigen Seniorenvertretung für ihr langjähriges Engagement für die Sache älterer Bürger und die Gestaltung von Friedrichshain-Kreuzberg als seniorenfreundlichen Bezirk gedankt.

„fair.kiez“: Stadtverträglicher Tourismus in Friedrichshain-Kreuzberg

Die neue Koalitionsvereinbarung für die Legislaturperiode 2016-2021 beinhaltet u.a. den Tourismus stadtverträglicher und nachhaltiger zu gestalten. Auch die Vielfalt in den Kiezen soll erhalten bleiben und touristisch stark beanspruchte Bezirke sollen unterstützt werden.

Unterstützung bei Kitaplatzsuche durch Jugendamt momentan ohne Erfolg

Viele Familien in Friedrichshain-Kreuzberg sind auf der Suche nach einem Kitaplatz, den sie sofort oder in den nächsten Monaten benötigen.

Bislang wenden sie sich nach erfolgloser eigener Initiative hilfesuchend an das Jugendamt.
Leider gibt es hier derzeit keine Möglichkeiten, bei der Platzsuche zu unterstützen.
Der Bezirk ist darauf angewiesen, dass von Kitas und Trägern freie belegbare Plätze benannt werden.

Seiten

RSS - Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg abonnieren