Einbürgerungsfeier im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Montag, 11. Dezember 2017
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Erstmals in diesem Jahr findet im BVV-Saal des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg heute eine Einbürgerungsfeier statt. Künftig organisieren Bezirksamt und BVV diese Veranstaltungen wieder regelmäßig.

Bei der heutigen Feier werden insgesamt 24 Menschen eingebürgert. Sie stammen aus 13 Nationen aus Afrika, Amerika, Asien und Europa. Auffällig ist, dass in diesem Jahr fünf britische Staatsbürger*innen dabei sind.

Bei der Zeremonie sprechen der stellvertretende Bürgermeister Knut Mildner-Spindler und die stellvertretende BVV-Vorsitzende Regine Sommer-Wetter. Teil der Zeremonie ist für die neuen deutschen Staatsbürger*innen ein Bekenntnis zum Grundgesetz, das sie vorsprechen müssen. Weitere Voraussetzungen für die Einbürgerung sind unter anderem eine Aufenthaltsgenehmigung für den ständigen Aufenthalt in Deutschland, Straffreiheit, ausreichende deutsche Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland.
Durch die Einbürgerung werden die Teilnehmenden deutsche Bürger*innen mit allen Rechten und Pflichten als Staatsbürger. Sie können dann wählen und auch selbst für politische Ämter kandidieren.

Die nächste Einbürgerungsfeier ist für den 12. Februar 2018 geplant. Insgesamt soll es im nächsten Jahr sechs Veranstaltungen geben.