Junge Union verurteilt antiisraelische Demonstration in Kreuzberg

Mittwoch, 9. März 2016
Pressemitteilung von: Junge Union Friedrichshain-Kreuzberg

Die antisemitischen Ausschreitungen am Rande einer Filmvorführung in Kreuzberg anlässlich der israelkritischen "Israeli Apartheid Week" sind zutiefst beschämend. 
Nachdem wir im letzten Jahr das 50-jährige Jubiläum der Aufnahme deutsch-israelischer diplomatischer Beziehungen gefeiert haben, verurteilen wir zutiefst, was sich am vergangen Freitag auf den Straßen unseres Bezirkes abgespielt hat. Gewalt und Hetze haben keinen Platz in unserer Gesellschaft und führen nur weiter weg von einem Dialog.
Personen, die scheinbar nichts aus der deutschen Geschichte gelernt haben und nicht verstehen, dass man Frieden nicht mit Gewalt erzwingen kann, sollte kein Raum für ihre antisemitische Ideologie gegeben werden!