Maßnahmen zur Müllbeseitigung im Görlitzer Park werden ab sofort intensiviert

Mittwoch, 29. April 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Als erste Maßnahme im Zuge eines Gesamtkonzepts für den „Görlitzer Park“ im Stadtteil Kreuzberg intensiviert das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die pflegerischen Arbeiten in der Grünanlage.
Hans Panhoff, Stadtrat für Planen, Bauen und Umwelt sagt dazu: „Wir haben eine Firma damit beauftragt, täglich den von Besucherinnen und Besuchern zurückgelassenen Müll zu sammeln und zu beseitigen. Das gilt auch für die Sonntage.“ Diese Maßnahme wird zunächst den ganzen Monat Mai über stattfinden. Anschließend werden die zuständigen Fachabteilungen darüber beraten, ob und wie die Maßnahme im Bedarfsfall zu verlängern ist.
 
Zusätzlich dazu werden künftig an den Wochentagen Mitarbeiter*innen des Gartenbauamts in den frühen Morgenstunden zwischen 6.30 und 8 Uhr den „Görlitzer Park“ auf seinen pflegerischen und verkehrssicherheitstechnischen Zustand kontrollieren. Potenzielle Unfallgefahren werden dabei beseitigt. Sollten Schäden, etwa durch erheblichen Vandalismus, nicht unmittelbar behoben werden können, wird die entsprechende Stelle abgesperrt und der Schaden am kommenden Tag behoben.
 
Außerdem werden die Spielplätze im Park kontrolliert. Ein spezielles Augenmerk haben die Mitarbeiter*innen dabei auf Verschmutzungen oder gefährliche Fundsachen, etwa Drogenbestecke.
 
Stadtrat Hans Panhoff: „Ziel unserer intensivierten Arbeit ist es, den Park für die Allgemeinheit weiterhin attraktiv zu halten. Wir wünschen uns sehr, dass die Maßnahmen von Anwohnerinnen und Anwohnern unterstützt werden. Das sollte im Sinne aller Menschen sein, die den Görlitzer Park als Naherholungsraum schätzen und die Flora und Fauna im Park als schützenswert erachten.“