Grundsteinlegung für Familienzentrum FUN am Rudolfplatz

Donnerstag, 26. März 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Am Rudolfplatz im Stadtumbaugebiet Ostkreuz Friedrichshain entsteht ein vielfältig nutzbares Familienzentrum. Den Grundstein dafür hat Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann in ihrer Funktion als Stadträtin für Jugend gemeinsam mit Vertreterinnen des Diakonischen Werks Stadtmitte gelegt. 

Zu dem lebendigen Bildungs- und Freizeitstandort gehören die Lasker-Oberschule, das Nachbarschafts­zentrum „Rudi", die Kita am Rudolfplatz und die Kinderfreizeiteinrichtung „Die Nische", die zukünftig eng miteinander kooperieren werden.

Der vom Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg geplante Neubau wird mit  Stadtumbaumitteln sowie Eigenmitteln des Bezirks umgesetzt. Als Betreiber ist das Diakonische Werk Berlin-Stadtmitte vorgesehen, das zuvor am Boxhagener Platz das Familienzentrum „FUN - Familie und Nachbarschaft" - betrieben hat.

Nach Schätzungen des Trägers werden etwa 1000 Familien jährlich das Familienzentrum in Anspruch nehmen.

Da die Modersohnstraße mit dem Haupteingang zwei bis drei Meter über dem Geländeniveau verläuft und der Neubau mit der der Kita verbunden werden soll, wird das Gebäude auf Stützen errichtet. Das Familienzentrum wird komplett barrierefrei angelegt.

Die Innenräume werden für verschiedene Nutzergruppen (Eltern, Kinder, Kleinkinder) ausgelegt.

Baubeginn war im Herbst 2014. Geplant ist, den Hochbau 2015 fertig zustellen. 2016 folgt die Gestaltung der Freifläche.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nimmt bei den Investitionen für Familien mit Kindern im Gesamtberliner Vergleich die Spitzenposition ein.