Eröffnung der neu gestalteten Spielplätze am Marheineke- und Chamissoplatz

Freitag, 17. April 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Endlich können Kinder am Marheinekeplatz und Chamissoplatz wieder richtig spielen! Bezirksstadtrat Hans Panhoff lädt alle Familien, Nachbarn und weitere Interessierte zur feierlichen Eröffnung der neu gestalteten Spielplätze an diesen Standorten ein.

Die Eröffnung findet statt am Donnerstag, 23. April 2015, um 14.30 Uhr am Chamissoplatz, ab 15.30 Uhr wird auch das Spielgelände am Marheinekeplatz übergeben. Für Kinderspaß garantieren Clown Ronan, Kapitän Raubein und seine Mannschaft.

Am Chamissoplatz dürfen Kinder in Zukunft am neuen Klettergerüst mit zwei Türmen, Rutsche, Rampe und einer Hängebrücke spielen. Außerdem entstanden dort eine Doppel- und eine Kleinkindschaukel. Zudem gibt es dort nun eine große Matschtischanlage, eine Malwand, Wipptiere und ein Reck zum Turnen. Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch der Sand erneuert.

Insgesamt hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg dort 68.200 Euro aus dem Kita- und Spielplatzsanierungsprogramm investiert.

Auf die jungen Besucher bis 10 Jahre wartet am Marheinekeplatz ein Spielschiff zum Klettern und Toben. Die Fläche wurde vergrößert, außerdem gibt es für Eltern und BesucherInnen mehrere neue Sitzgelegenheiten. Damit es im Kiez noch gemütlicher wird, wurden die Gehwege erweitert. Dadurch kommen Besucherinnen und Besucher von Konzerten in der Passionskirche künftig auch besser zum Veranstaltungsort.

Die Kosten für beide Maßnahmen betrugen 310.000 Euro und stammten aus dem Plätzebauprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Stadtrat Hans Panhoff: „Ich freue mich sehr, dass wir mit den beiden neu gestalteten Plätzen besonders für Familien mit Kindern ein schönes Angebot im Kiez machen können. Spielen heißt Spaß haben und Lernen. Deshalb hoffe ich sehr, dass viele Kinder die neuen Spielplätze schnell erobern.“

Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher und laden auch herzlich Vertreterinnen und Vertreter der Medien zur Eröffnung der beiden Plätze ein.