Equal Pay Day in Friedrichshain-Kreuzberg

Donnerstag, 19. März 2015
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Gleiches Geld für gleiche Arbeit: Noch immer gilt dieser Grundsatz für die meisten Frauen in Deutschland nicht. 22 Prozent bekommen Frauen im Durchschnitt weniger an Lohn und Gehalt als Männer in der gleichen Position. Auf diese Ungerechtigkeit macht der Aktionstag „Equal Pay Day“ am 20. März 2015 aufmerksam. Die Unternehmen des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg gewähren an diesem Tag allen Frauen einen Rabatt von bis zu 22 Prozent auf ausgewählte Artikel und Dienstleistungen.

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann: „Dieser Tag macht allen deutlich, dass eine Selbstverständlichkeit wie gleicher Lohn für gleiche Arbeit eben noch immer nicht selbstverständlich ist. Doch ungleiche Bezahlung ist nur ein Bereich, in dem Frauen in unserer Gesellschaft Diskriminierung erfahren. Frauen erleiden oft berufliche Nachteile, etwa dadurch, dass sie ihre Berufskarriere zu Gunsten der Kinderbetreuung unterbrechen. Außerdem haben wir in fast allen Wirtschaftsbranchen viel weniger Frauen in Führungspositionen als Männer. Von Chancen-Gleichheit im Beruf kann noch immer keine Rede sein!“

Petra Koch-Knöbel, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks: „Frauen verdienen in Deutschland bei gleicher Qualifikation und gleicher geleisteter Arbeit häufig weniger als Männer. Dies widerspricht nicht nur dem im Grundgesetz verankerten Gleichheitsprinzip der Geschlechter, sondern ist gesamtgesellschaftlich mit weitreichenden Folgen verbunden. Die Ursachen dafür sind vielschichtig, beginnen bei der Berufswahl und enden oft in der Altersarmut von Frauen.“

In Zusammenarbeit mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, Petra Koch-Knöbel, hat das Bezirksamt eine Reihe von Unternehmerinnen und Unternehmern finden können, die sich aktiv am Equal Pay Day beteiligen und rund um den Aktionstag eine Reihe von Vergünstigungen nur für Frauen anbieten. Das reicht vom Umzugsservice über Bekleidung und Coaching-Angeboten bis hin zu Ermäßigungen auf Haarschnitte oder ausgewählte Speisen in der Kantine des Rathauses.

Auf der Internetseite www.22-prozent.de sind alle beteiligten Unternehmen nach Branchen und Bezirken veröffentlicht.

Wir bedanken uns sehr für die aktive Unterstützung des Equal Pay Day bei den zahlreichen Menschen im Bezirk und hoffen, dass viele Frauen diese Angebote nutzen werden.