Schließung des Tiergeheges im Viktoriapark

Donnerstag, 23. Oktober 2014
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Das im Viktoriapark befindliche Tiergehege wird bereits seit vielen Jahren über einen Beschäftigungsträger bewirtschaftet. Anteilig sind aber auch noch personelle und finanzielle Aufgaben im Fachbereich Grünflächen verblieben. Eine weitere Unterstützung mittels Beschäftigungsträger scheidet aus, da bereits in der Vergangenheit die immer kürzer werdenden Bewilligungszeiträume des Jobcenters mit monatelangen Unterbrechungen einhergingen. Dadurch war die Tierhaltung wiederholt nicht gesichert. Nur durch glückliche Umstände konnten die Tiere dennoch versorgt werden. Zur Vermeidung einer Wiederholung solch prekärer Situationen und zur Umsetzung der haushaltsrechtlichen Vorgaben muss nun die Betreuung nach Auslauf der aktuellen Beschäftigungsmaßnahme Ende Oktober 2014 komplett (d.h. finanziell, personell und organisatorisch) aus der Zuständigkeit des Fachbereichs Grünflächen herausgelöst werden.

Trotz vieler Gespräche ist es nicht gelungen, einen Partner für die Weiterführung des Tiergeheges zu finden,  der den  Fachbereich Grünflächen vollständig von den finanziellen und personellen Belastungen entbindet. Schweren Herzens müssen wir nunmehr leider das Tiergehege auflösen. Die Tiere sind an andere Einrichtungen vermittelt worden und werden dort gut betreut und versorgt.

Für die Zukunft ist auf dem Gelände die Ausstellung von u.a. Buntmetallskulpturen geplant, da der Standort sich durch seine stabile Einfriedung  dafür besonders gut eignet. Viele Kunstwerke aus dem öffentlichen Raum mussten in der jüngsten Vergangenheit wegen Diebstahlversuchen abgebaut werden, oder wurden gar gestohlen. Die bislang eingelagerten Kunstwerke könnten so wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.