Einladung zur Eröffnung des neugestalteten Helsingforser Platzes

Montag, 21. Juli 2014
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Die Eröffnung des neugestalteten Platzes am 24. Juli 2014 um 15:30 Uhr wird in Anwesenheit des Abteilungsleiters der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Herrn Schulgen und des Bezirksstadtrates für Planen, Bauen und Umwelt, Herrn Panhoff, stattfinden.

Nach einer Planungs- und Bauphase von Oktober 2012 bis Juni 2014 ist anstelle des zuvor überdimensionierten Straßenraumes ein attraktiver städtischer Platz entstanden, der als Treffpunkt oder einfach zum Flanieren dient und zusätzliche Aufenthaltsflächen für das umliegende Wohngebiet bietet. Zugleich stellt er eine Verbindung zur öffentlichen Grünanlage des „Wriezener Freiraumlabors“ entlang der Helsingforser Straße her.

Nach dem Leitbild einer kargen finnischen Landschaft der Inseln bei Helsinki wurden Pflanzinseln mit Birken, Gräsern, Sträuchern und Stauden gepflanzt, die zwischen Schotter und Findlingen hervorragen und ein Gefühl der Leichtigkeit herstellen (Helsingfors = schwedischer Name für Helsinki). Die Inseln dienen auch dem Schutz vor einem Betreten der Straßenbahngleise.

An der Böschung zur öffentlichen Grünanlage „Wriezener Freiraumlabor“ wurde anstelle der alten Betonmauer eine neue Einfriedung aus schmalen Wandscheiben und Zaunfeldern errichtet. Sie begrenzt visuell den Platz, stellt zugleich aber auch eine Transparenz zu der dahinter liegenden Grünanlage her. Ein Austritt an der Einfriedung, der „Wriezener Balkon“, gibt den Blick frei über die Gleise, zur O2 Arena, Warschauer Brücke oder auch zu den Skatern und dem Ballspielfeld im „Wriezener Freiraumlabor“.

Die Baumaßnahme mit Kosten in Höhe von ca. 1 Mio. € wurde mit Mitteln der EU, des Bundes und des Landes Berlin im Förderprogramm „Zukunftsinitiative Stadtteil“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt sowie aus Mitteln des Bezirksamtes finanziert.

Helsingforser Platz