Crowdfunding für „Friedrichshain kocht“

Montag, 17. November 2014
Pressemitteilung von: Berliner Büchertisch

Die neue Crowdfunding-Kampagne des Berliner Büchertisches e.V. zur Finanzierung des neuen kulinarischen Stadtteilführers „Friedrichshain kocht“ läuft auf Hochtouren. „Friedrichshain kocht“ porträtiert 55 außergewöhnliche Menschen, Initiativen und Projekte mit ihren Ideen und ihrem Engagement für den jungen und dynamischen Kiez. Der Vorverkauf des Buches läuft aktuell auf www.startnext.de/friedrichshain-kocht. Rund 13.000 Euro werden benötigt, um „Friedrichshain kocht“ in einer Auflage von 5.000 Stück zu produzieren. 

„Friedrichshain kocht“ liegt ein ungewöhnliches Konzept zugrunde. Vorgestellt werden keine Sehenswürdigkeiten oder „Geheimtipps im Kiez, sondern Menschen, die sich mit viel Herzblut und Engagement für ihren Stadtteil einsetzen. 55 individuelle Geschichten, die auch die Vielfalt der Bewohner von Friedrichshain verdeutlichen. In Interviews erzählen die Bewohnerinnen und Bewohner von ihrer Motivation, den Aufgaben und Zielen ihres Engagements. Allen gemeinsam: Der Wunsch neue Wege zu gehen, um einen lebens- und liebenswerten Stadtteil zu schaffen und zu erhalten. Zusätzlich geben alle Porträtierten ihr persönliches Lieblingsrezept preis.

(Stadtteil-)Liebe, die durch den Magen geht: Rezepte wie „Berliner Sushi“ oder „Gemüse Tajine mit karamellisierten Birnen“ geben einen Vorgeschmack auf Kreativität und Fantasie der Friedrichshainer Bewohner. Unter den Porträtierten befinden sich das Kulturzentrum YAAM ebenso wie der Kinderzirkus Zack, das Radialsystem V, aber auch das Obdachlosentheater Ratten 07 oder der Verein Sozialhelden. Alle Unterstützer können „Friedrichshain kocht“ über die Crowdfunding-Plattform im Vorverkauf erwerben und erhalten so das Buch bereits vor Weihnachten.

Bereits das erste Buch „Kreuzberg kocht“ war 2011 ein voller Erfolg für die Initiatoren: Innerhalb von nur vier Wochen war die erste Auflage in Höhe von 3.000 Stück bereits vergriffen. Zudem erhielt der Berliner Büchertisch e.V. für sein Engagement in Sachen Stadtteilkultur die Bezirksmedaille des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg. Für die Arbeit an "Friedrichshain kocht" konnte der Verein Suppe&Mucke als Friedrichshainer Kooperationspartner gewonnen werden. Mit „Friedrichshain kocht“ setzen die Initiatoren die Reihe ungewöhnlicher Stadtteilporträts fort und halten damit auch ein Stück lebendiger Stadtgeschichte fest.

Weitere Informationen unter www.buechertisch.org und www.startnext.de/friedrichshain-kocht.