Bezirk steckt 670 000 Euro in Instandsetzung maroder Spielplätze

Donnerstag, 3. April 2014
Pressemitteilung von: Grüne Friedrichshain-Kreuzberg

670 000 Euro wird der Bezirk auf Antrag der Grünen Fraktion in diesem Jahr in die Sanierung maroder Spielplätze stecken. Der Senat hatte sich zuvor dem Druck der Bezirke gebeugt und ihnen längst überfällige Sondermittel zugesagt.

2014 sollen mit dem Geld 16 Spielplätze saniert werden, in Friedrichshain unter anderem die Spielplätze am Traveplatz und am Petersburger Platz, in Kreuzberg am Zickenplatz und am Chamissoplatz. Außerdem fließen weitere 100 000 Euro in die Sanierung einer Kita. 2015 sollen weitere 12 Spielplätze saniert werden. Eine Liste mit Vorschlägen hat das Bezirksamt in dieser Woche dem Senat übergeben. Vorgabe des Senat ist es, dass ausschließlich Spielflächen instand gesetzt werden, die von Kitas frequentiert werden.

„Seit langem drängen wir darauf, dass der Senat uns mehr Geld für die Instandsetzung unserer Spielplätze zur Verfügung stellt. Mit dem Posten können wir nun zumindest die schlimmsten Baustellen angehen“, sagt Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne). Er hatte vor einem Jahr ein Spielplatz-Sonderprogramm gefordert. In Friedrichshain-Kreuzberg ist momentan etwa die Hälfte der 175 Spielplätze wegen kaputter oder baufälliger Spielgeräte aufgrund der unzureichenden finanziellen Ausstattung der Bezirke nicht oder nur teilweise nutzbar.

„Wir leben in einem der kinderreichsten Bezirke Berlins und fordern den Senat seit langem auf, unseren Kindern genügend sichere Räume zum Spielen zur Verfügung zu stellen. Die neuen Mittel sind ein Schritt in die richtige Richtung“, sagt Manuel Sahib (Grüne), Mitglied des Fraktionsvorstands und der Spielplatzkommission. Seine Fraktion hatte sich zuletzt im Sommer 2013 mit einem Antrag an den Senat gewandt und mehr Geld für die bezirklichen Spielflächen gefordert.

Übersicht über die Spielplätze, die in den nächsten beiden Jahren saniert werden sollen


Übersicht über die Spielplätze, die in den nächsten beiden Jahren saniert werden sollen

2014 
Hohenstauffenplatz (Zickenplatz) 
Grimmpromenade 
Schleidenplatz 
Traveplatz 
Löhmühleninsel 
Böcklerpark 
2015 
Solmstraße 
Auerdreieck 
Indianerspielplatz