Bauarbeiten an der Turnhalle Wilhelmstraße 116/117 beeendet

Montag, 7. April 2014
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Die Bauarbeiten an der Turnhalle Wilhelmstraße 116/117 wurden im März 2014 beendet. Damit konnte ein weiterer Baustein der Sanierung der Südlichen Friedrichstadt abgeschlossen werden.

Mit den Arbeiten an der 1867 errichteten denkmalgeschützten Halle war im Juli 2013 begonnen worden. Die Halle mit der markanten roten Klinkerfassade ist eine der ältesten noch existierenden Sporthallen Berlins.

Am Standort des Familienzentrums „tam“ wird die Turnhalle der dortigen Kindertagesstätte und dem Breitensport zur Verfügung stehen. Zuvor bietet die Sporthalle noch dringenden Ersatz für die gesperrte Halle der gegenüberliegenden Kurt-Schumacher-Schule.

Die Sanierung wurde im Rahmen des Programmteils ZIS-Stadterneuerung mit EU-Kofinanzierung sowie aus bezirklichen Mitteln mit rund 460.000 € finanziert.

Folgende Maßnahmen wurden ergriffen: Es gibt nun einen neuen Verbindungsbau zwischen Halle und Umkleideräumen. Der Zugang ist nun barrierefrei. Außerdem gibt es nun eine Wärmedämmung für das Dach und die Kellerdecke sowie die Brandwände wurden instand gesetzt. Dazu kamen Reparaturen an Fassaden und Treppenanlagen. Außerdem wurde die Umkleideräume im Keller des „tam“ renoviert und Verbesserungen für den Brandschutz erreicht.

Weitere Maßnahmen sind an den straßenseitigen Freiflächen des „tam“ sind ab Juli 2014 geplant.