Ehrung Riza Barans: 50 Jahre Deutschland, über 30 Jahre Grün

Sonntag, 14. April 2013
Pressemitteilung von: Grüne Friedrichshain-Kreuzberg

Mit einem Festakt ehren die Grünen in Friedrichshain-Kreuzberg am 15. April ihr langjähriges Mitglied Riza Baran. Baran engagiert sich seit mehr als 30 Jahren bei den Grünen im Bezirk für die Integration und Teilhabe von Migranten.

Riza Baran kam 1963 mit Anfang 20 zum Studium nach Deutschland. 1970 zog er nach Kreuzberg und setzt sich seitdem unermüdlich für die Akzeptanz und Gleichberechtigung von Migranten, für Minderheitenrechte in der Mehrheitsgesellschaft, ein. Vor über 30 Jahren trat er der Alternativen Liste (AL), der Vorläuferpartei von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, bei. Von 1991 bis 1994 saß er für die Grünen im Bezirksparlament Kreuzberg, von 2001 bis 2006 war er Vorsteher des Bezirksparlaments im ganz neu gegründeten Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. 1995 gelang es ihm, als erster Direktkandidat für den Wahlkreis 3 ins Berliner Abgeordnetenhaus einzuziehen. Im Lauf seiner politischen Arbeit im Bezirk hat Baran unter anderem den Migrationsrat Berlin-Brandenburg und die Senioren-BVV ins Leben gerufen, ein interkulturelles Gesundheitszentrum und die Städtepartnerschaft zwischen Kreuzberg und Kadıköy (Istanbul) mitbegründet, sich für die Einführung des Dolmetscherdienstes in der Verwaltung und für die Förderung von muttersprachlichem Unterricht, insbesondere auch Kurdisch, eingesetzt. Für sein Engagement wurde ihm 2012 die Berliner Ehrennadel für besonderes soziales Engagement verliehen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, bei dem Festakt der Friedrichshain-Kreuzberger Grünen für Riza Baran am Montag, 15. April ab 20.30 Uhr im Kreuzberg Museum (Adalbertstraße 95a, Dachgeschoss)
mit Redebeiträgen von Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne), Stadträtin Monika Herrmann (Grüne), Daniel Wesener, Landesvorsitzender der Berliner Grünen, Dirk Behrendt, MdA (Grüne) und eines Grünen Fraktionsmitglieds dabei zu sein.