Das Friedrichshainer Suppenfest Suppe und Mucke wird Fünf!

Montag, 24. Juni 2013
Pressemitteilung von: Suppe und Mucke

Dieses grandiose Jubiläum des Straßenfestes wird am 24. August 2013 rund um den Rudolfplatz gefeiert. Von 14 bis ­ 22 Uhr wird zu einer musikalisch­kulinarischen Entdeckungsreise eingeladen. Das unkommerzielle Straßenfest bietet eine Plattform für Projekte, Vereine, Initiativen und Aktive, die sich soziokulturell und politisch engagieren. Die BesucherInnen können bei Musik und einer gemeinsamen, kostenlosen Suppe ins Gespräch kommen. So lernen sie die verschiedenen Akteure im Kiez kennen.

Suppe&Mucke hat das Ziel gemeinsam den Kiez selbstbestimmt und lebenswert zu gestalten. Suppe&Mucke versteht sich als Aufruf an alle Menschen, aufeinander zuzugehen, voneinander zu lernen, und sich zu vernetzen, um zusammen ihre Umwelt zu gestalten. Suppe und Musik als kleinste gemeinsame Nenner schaffen dabei eine Verbindung zwischen Menschen verschiedenster kultureller und sozialer Herkunft", so Rene Killus, Mitinitiator des Projektes.

Zum ersten Mal veranstalten wir dieses Jahr zusätzlich zu unserer Kochparty ein kleines Politfest mit Workshops, Kiezspaziergang, Diskussionsrunde und Musik. Die Kochparty bietet den Projekten, Initiativen und AnwohnerInnen die Möglichkeit, die Suppe für den Festtag in gemeinsamer Runde mit regem Austausch zu kochen.

Beides findet am Vortag dem 23. August in der E­LOK, Laskerstraße 6-­8, am Ostkreuz statt. Weitere Infos zum geplanten Programm folgen.

Neben dem ehrenamtlichen Kernorganisationsteam, bestehend aus 15­-20 Personen, tragen mehr als 50 weitere Projekte, Vereine und Initiativen zum Gelingen des Festes bei. Am Festtag selbst helfen über 150 Freiwillige. Anwohner und Interessierte sind herzlich eingeladen mit zu kochen, eigene Projekte an einem Stand zu präsentieren und das Fest mit Ideen zu bereichern.

Neben Musik, Spektakel und dem Kinderfest wird es eine Polit­ und Theaterbühne, Diskussionen und Workshops unter dem Motto „soupport your kiez“ geben ­ am 24.08. rund um den Rudolfplatz. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.suppeundmucke.de.