Beseitigung von illegalen Altkleidercontainern im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Mittwoch, 7. August 2013
Pressemitteilung von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Altkleidercontainer sind politisch umstritten, weil sie einerseits im Verdacht stehen, Textilmärkte in den Schwellenländern zu zerstören (z.B. 60-70 % des afrikanischen Textilbedarfs werden über Altkleiderlieferungen gedeckt). Andererseits wird gute Kleidung noch genutzt und werden Ressourcen geschont.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich aus städtebaulichen Gründen entschlossen, keine Altkleidercontainer auf öffentlichem Straßenland und in Grünanlagen zu genehmigen. Trotzdem befinden sich über 50 illegale Container im Bezirk, die anonym aufgestellt wurden und ab und zu auch den Standort wechseln.

„Dieses Katz-und-Maus-Spiel muss ein Ende haben. Die Container werden nun von Amts wegen am Donnerstag entfernt“, so Ordnungsamtstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD).
Unterstützt wird er dabei von dem für die Grünflächen zuständigen Stadtrat Hans Panhoff (B’90/Grüne).

Beide Bezirksstadträte werden am Donnerstag, den 08.08.2013, um 9:00 Uhr, in der Körtestr. 12 gegenüber der Grünfläche, vor Ort sein.

Altkleidercontainer