Portrait–Stele Pablo Nerudas kehrt nach Friedrichshain zurück

Fr, 09/11/2012 - 15:57

Monika Herrmann, Bezirksstadträtin für Familie, Gesundheit, Kultur und Bildung in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, weiht am 12. November 2012 um 15.00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Peter Kern und Vertretern der chilenischen Botschaft die Portrait-Stele des chilenischen Dichters, Schriftstellers und Politikers Pablo Neruda (1904-1973) in der Bezirkszentralbibliothek Frankfurter Allee ein.
 
Anlässlich des zweiten Jahrestages der Eröffnung der Bibliothek feiert der Bezirk mit diesem Festakt die Rückkehr der Portrait-Stele Nerudas nach 21 Jahren in den Ortsteil Friedrichshain.
 
Die Portrait-Stele befand sich bis 1989 in der Hauptbibliothek des ehemaligen Stadtbezirks Friedrichshain in der Mollstraße - der Pablo-Neruda-Bibliothek. Kurz vor dem Fall der Mauer musste der Standort wegen Bauschäden im Herbst 1989 geschlossen werden. Den Portrait-Kopf Nerudas nahm der Künstler Peter Kern damals in Verwahrung.
 
Seit dem Jahr 2012 trägt auch die Nachfolgeeinrichtung – die am 12.11.2010 eröffnete neue Bezirkszentralbibliothek in der Frankfurter-Allee 14a – offiziell wieder den Namen Pablo-Neruda-Bibliothek. „Natürlich wollten wir mit der offiziellen Namensgebung auch wieder das Portrait des Namensgebers in unserer Bibliothek ausstellen. Doch nach 20 Jahren fanden sich keine Informationen mehr über den Verbleib der Büste. Wir fürchteten schon, sie sei verloren gegangen. Umso größer war die Freude, als Peter Kern uns über den Verbleib des Kunstwerkes informierte.“, so Monika Herrmann.
 
Der Bildhauer Peter Kern,  1945 in Lomnitz bei Dresden geboren, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. 1981 erhielt er den Preis der V. Internationalen Kleinplastik-Biennale Budapest. Peter Kern stellte seine Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen aus. Seine Werke befinden sich in öffentlichen Sammlungen wie der Nationalgalerie Berlin, dem Märkischen Museum oder dem Albertinum Dresden und sind im öffentlichen Raum in Berlin, Cottbus, Jena und Potsdam ausgestellt.
 
 
Veranstaltungen in der Pablo-Neruda-Bibliothek am 12. November 2012:
Ab 11.15 Uhr geben Schülerinnen und Schüler der Georg-Friedrich-Händel-Oberschule ein kleines Konzert und stellen anschließend interessierten Besucherinnen und Besuchern ihre Instrumente vor. Mit Lesezauber (ver)zaubert Eventilator ab 14.30 Uhr Kinder in eine andere Welt. Zum Abschluss wird es ab 19.30 Uhr mit der Lesung von Susanne Rüster aus ihrem Kriminalroman „Der letzte Tanz“ spannend.
 
Weitere Informationen finden Sie unter: www.citybibliothek.berlin.de

Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg
Frankfurter Allee 14 A
10247 Berlin - Friedrichshain