Neue Broschüren zum ehemaligen Sanierungsgebiet Warschauer Straße

Do, 07/06/2012 - 13:23

Im Jahr 2011 wurde im Sanierungsgebiet Warschauer Straße das Sanierungsverfahren formal abgeschlossen. In dem mehr als 16jährigen Sanierungszeitraum hat das Land Berlin über 100 Millionen Euro im Sanierungsgebiet investiert.

Ein Großteil der Wohnungen wurde in dieser Zeit saniert, häufig auch unter Einsatz öffentlicher Fördermittel. Seit 2002 konzentrierten sich die Erneuerungsaktivitäten auf die öffentliche Infrastruktur, die Aufwertung des Wohnumfeldes und des öffentlichen Raumes, um die Warschauer Straße als attraktiven Lebensort für alle Bevölkerungsgruppen und Lebensformen zu stärken.

Ein großer Teil der Fördermittel sind für die Verbesserung der großen historischen Schulstandorte Ludwig-Hoffmann-Grundschule und Dathe-Gymnasium eingesetzt worden. Mehrere Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen, die sich hoher Beliebtheit erfreuen, wurden saniert. Neue Spiel- und Stadtplätze und eine fußgänger- und fahrradfreundliche Aufwertung des öffentlichen Straßenraums sind in den verdichteten innerstädtischen Quartieren von hohem Wert für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Letzte Sanierungsmaßnahmen werden in den Jahren 2013 und 2014 durchgeführt. Hierzu gehören die Neugestaltung des Helsingforser Platzes und der Marchlewskistraße. hinzu kommt der Umbau der Warschauer Straße, in der durch die Einrichtung von Radfahrstreifen, die Schaffung von Ladezonen und durch Gehwegverbreiterungen die gravierenden Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern entschärft und die Attraktivität des Straßenraumes verbessert werden sollen.

Zum Sanierungsabschluss wurden durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und durch das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg zwei Broschüren erstellt. In der Broschüre "Sanierungsgebiet Warschauer Straße – Ergebnisse der Stadterneuerung" werden anschaulich das Sanierungsverfahren und die Sanierungsergebnisse dokumentiert. Die Broschüre "Rund um die Warschauer Straße – Spuren der Geschichte und Stadtentwicklung" lädt zu einem kleinen Spaziergang im Kiez um die Warschauer Straße ein. Er führt zu Stationen, deren Bedeutung und Geschichte nur den Wenigsten bekannt sein dürfte.

Beide Broschüren sind ab Juli 2012 imBezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Sanierungsverwaltungsstelle, Yorckstraße 4-11, bei der Sanierungsbeauftragten BSM mbH und der Mieterberatungsgesellschaft ASUM erhältlich. Zeitgleich werden die Broschüren auch im Internet unter der Adresse www.sanierung-warschauer.de zum Download bereitgestellt.

Kontakt: Frau Haverbeck, Tel.: (030)90 298 3517