Lemgo-Grundschule stellt muttersprachlich arabische Lehrkräfte ein

Mo, 29/10/2012 - 11:31

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft wird ab sofort muttersprachlich arabische Lehrkräfte an der Vineta-Grundschule und der Erika-Mann-Grundschule in Mitte sowie an der Lemgo-Grundschule in Friedrichshain Kreuzberg einstellen. Dies geschieht im Rahmen der Fortsetzung des Pilotprojektes zur Beschäftigung von Lehrkräften mit arabischem Migrationshintergrund, das im Jahr 2010 zur Steigerung der Quote arabischer Lehrkräfte mit deutscher Lehrbefähigung ins Leben gerufen wurde.

Unterrichtet werden Fächer der Grundschule in deutscher Sprache. Ziel des Projektes ist, bei entsprechender Schülerzusammensetzung Lehrkräfte mit arabischen Sprach- und Kulturkenntnissen an Berliner Schulen zu etablieren, die auch aktiv in die Elternarbeit einbezogen werden können. „Berliner Schulen müssen das wertvolle Potential interkultureller und mehrsprachiger Kompetenz nutzen. Des Weiteren sind Lehrkräfte mit Migrationshintergrund ein gelungenes Beispiel für Integration und können einen positiven Einfluss auf Schülerinnen und Schüler mit ähnlicher Herkunft ausüben“, so Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Die Einstellungen erfolgen im Rahmen eines befristeten Angestelltenverhältnisses bis zum Ende des Schuljahres 2012/2013. Nach erfolgreich bestandener Erprobung ist eine unbefristete Einstellung beabsichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 14. November 2012 unter Angabe der Kennzahl I B – 33/2012 bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft eingereicht werden:
Zentrale Bewerbungsstelle
Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin
Tel.: (030) 90227-6208, -6452 oder -6535, Fax: (030) 90227-6400

E-Mail: bewerbungsstelle_schule@senbjw.berlin.de

Ausführliche Informationen und die detaillierte Stellenausschreibung finden Sie im Internet unter: www.berlin.de/sen/bildung/lehrer_werden/einstellungen/