Freies WLAN im Rathaus Kreuzberg

Do, 06/12/2012 - 12:29
Pressemitteilung von: 

Ab sofort steht den Besuchern des Bürgeramts im Rathaus Kreuzberg kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung. Die Zugänge wurden auf Anregung der Grünen Fraktion hin eingerichtet und von der Initiative Freifunk installiert, betrieben und gewartet. Weitere Bezirksgebäude sollen folgen.

In ihrem Wahlprogramm hatten sich die Friedrichshain-Kreuzberger Grünen für ein kostenloses, flächendeckendes WLAN-Netz im Bezirk ausgesprochen. Die gemeinschaftliche Nutzung von WLAN-Spots, wie es die Initiative Freifunk anstrebt, senkt Strahlung und Energieverbrauch, da wesentlich weniger Geräte zur Versorgung der Bevölkerung ausreichen. Im Mai hatte die Grüne Fraktion in einem Antrag die Einrichtung von 100 so genannten Access Points (drahtlosen Internetzugängen) in bezirklichen Gebäuden angeregt. Nun sind die ersten WLAN-Zugänge freigeschaltet.

„Wir freuen uns, dass wir den Besuchern des Bezirksamts durch enge Zusammenarbeit mit Freifunk kostenlosen Internetzugang anbieten können“, sagt Stadtrat Hans Panhoff (Grüne). Nach und nach sollen auch andere Bezirkseinrichtungen mit hohem Besucheraufkommen folgen. Das Bezirksamt stellt die Aufstellflächen für die Access Points zur Verfügung, die von Freifunk installiert, betrieben und gewartet werden. Auf den Bezirk kommen lediglich geringe Stromkosten zu.

„Der freie Zugang zum Internet gehört für uns heutzutage zur öffentlichen Infrastruktur dazu“, sagt Fraktionssprecherin Jana Borkamp (Grüne). Durch die Zusammenarbeit mit Freifunk werde zudem ein bezirkliches, öffentlich zugängliches Bürgernetz unterstützt, das die digitale Vernetzung der Friedrichshain-Kreuzberger möglich macht, auch wenn es vom globalen Netz abgeschnitten würde.

Die Zugangsdaten für das kostenlose Netz erhalten Interessierte über das Wartefernsehen im Bürgeramt und über dessen Internetauftritt.