Erwerb des Holzmarkt-Areals wirksam

Mo, 22/10/2012 - 20:15

Mit Beschluss vom 17.10.2012 hat der Aufsichtsrat der Berliner Stadtreinigungsbetriebe AöR („BSR“) den Verkauf des Holzmarkt-Areals an die Abendrot Immobilien GmbH, eine Tochter der schweizerischen Pensionskasse Stiftung Abendrot, genehmigt. Damit ist der am 02.10.2012 beurkundete Grundstückskauf-vertrag wirksam geworden. Mit der Zustimmung des Aufsichtsrats der BSR ist nun auch der Holzmarkt plus eG der Weg eröffnet, das in der Öffentlichkeit und der Politik breit diskutierte und viel beachtete Holzmarkt-Projektes Wirklichkeit werden zu lassen.

[Mit-]Initator des Holzmarkt-Projektes Juval Diezinger:

„Mit der Zustimmung des Aufsichtsrats des BSR wird für uns ein Traum wahr und für das Land Berlin wird ein Stück nachhaltige Stadtentwicklung möglich. Dass das Holzmarkt-Projekt überhaupt Wirklichkeit werden kann, zeigt erneut, dass Berlin einmalig ist und bleiben muss.“

Es ist vereinbart, dass die Holzmarkt plus eG von der Abendrot Immobilien GmbH für die Umsetzung des Holzmarkt-Projektes Erbbaurechte eingeräumt bekommt. Der einmalige und nachhaltige Charakter wird von der Holzmarkt plus eG im Rahmen eines aktiven Quartiersmanagements gewahrt.

Christian Schöningh, Mitglied der Holzmarkt plus eG und beteiligter Planer:

„Das ist eine unglaublich spannende Aufgabe. Hohe Erwartungen haben wir selber geweckt und müssen nun den Beweis antreten, dass die gemeinsame Autorenschaft von Architekten und späteren Nutzern ein überzeugendes Ergebnis hervorbringt“

Andreas Steinhauser,Mitglied der Holzmarkt plus eG und [Mit-]Initiator des Eckwerks:

"In einer Zeit in der alle von Krise reden erlauben wir uns, auf allen Ebenen die ´Unmöglichkeit` infrage zu stellen und eine Zukunft zu denken, die lebenswert ist und Spaß machen darf. Jetzt nehmen wir gerne die Herausforderung an, für den Holzmarkt eine solche Zukunft zu gestalten, die weit über das Grundstück und weit über Berlin hinaus reichen wird. "

Pressemitteilung der Holzmarkt plus eG