Antikriegstag: Baumpflanzung am Franz-Mehring-Platz

Fr, 24/08/2012 - 12:13

Am 1. September, dem Antikriegstag – Weltfriedenstag wollen Kinder, Erwachsene und die Bürgermeister aus Friedrichshain-Kreuzberg und Fredersdorf-Vogelsdorf Eichen pflanzen.

Eine Friedenseiche soll in Fredersdorf gegen 11 Uhr in die Erde gebracht werden. Anschließend kann der Kinderbauernhof besichtigt und dort auch gegessen werden Am Nachmittag soll dann 15 Uhr auf dem Franz-Mehring-Platz, den Quellpunkt der Fredersdorfer Straße eine von Fredersdorf gestiftete Friedenseiche eingesetzt werden.

Mit dieser Gemeinschaftsaktion wollen Bürger beider Wohnorte mit einer Straßenpartnerschaft neue Beziehungen zwischen der östlichen Stadtrandgemeinde Fredersdorf und den Bewohner rund um die Fredersdorfer Straße in Friedrichshain knüpfen.

Geboren wurde die Idee beim 3. Kieztag des Bürgerkomitees Weberwiese auf dem Schulsportplatz Fredersdorfer Straße 28.

Gestiftet wird eine Stieleiche (quercus robur) von Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf, gepflanzt am
1. 9. 2012 (Weltfriedenstag – Antikriegstag) von Kindern, Erwachsenen und den Bürgermeistern aus Friedrichshain-Kreuzberg und Fredersdorf-Vogelsdorf. Diese Aktion auf dem Franz-Mehr-Platz wurde initiiert durch das Bürgerkomitee Weberwiese und wird unterstützt vom benachbarten Verlag Neues Deutschland und dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.