Friedrichshain: Eine Straße parkt falsch

Das Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg hat eine offenbar unerschöpfliche Geldquelle entdeckt. Während einer inzwischen beendeten Baustelle in der Gärtnerstraße in Friedrichshain änderte sich die Ausrichtung der parkenden Fahrzeuge. Statt wie vorgesehen auf der westlichen Straßenseite parallel und auf der östlichen Seite im 90-Grad-Winkel zum Bordstein zu parken, orientieren sich die Fahrzeughalter nun genau umgekehrt. Die Ordnungsbehörde erkennt darin auf beiden Straßenseiten ein „Parken nicht entsprechend der Parkflächenmarkierung“ (Bußgeldkatalog Kennzahl 141015).

Parkflächenmarkierungen gibt es in der Straße zwar nicht, doch an den Einfahrten zur Straße gibt es jeweils auf der östlichen Seite Absperrungen, die das gewünschte Parkverhalten im 90-Gard-Winkel vorgeben. Da neu in die Straße einfahrende Autofahrer dieses Zeichen leicht übersehen und einfach die freien (falschen) Parkplätze nutzen, kommt es dauerhaft zu neuen Verstößen. Das Ordnungsamt ahndet dieses Falschparken mit jeweils 10 €. Bei über 50 Parkflächen beschert jeder Besuch der Ordnungshüter der Bezirkskasse somit ca. 500 €.

Update: Seit dem 28. August weisen neue Schilder auf das korrekte Parkverhalten hin (siehe Bild 2).

Falschparker in Friedrichshain (Bußgeldkatalog Kennzahl 141015)
Neue Parkschilder (28. August)