1. Mai: CDU ruft zum Kampftag gegen linksradikale Gewalt auf

Mi, 18/04/2012 - 20:00

Innensenator Frank Henkel und Polizeichefin Margarete Koppers haben heute das Polizeikonzept für die Walpurgisnacht und den 1. Mai 2012 vorgestellt. Wie im Vorjahr sollen rund 7000 Polizisten eingesetzt werden, davon etwa 3000 Beamte aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei. Die Polizeitaktik soll sich dabei an der von Henkels Vorgänger Ehrhart Körting entwickelten Linie orientieren.
Erstmals sollen die eingesetzten Polizisten mit individuellen Nummern gekennzeichnet seien. Über die Route der „Revolutionären 1. Mai-Demo“ gibt es weiterhin keine Einigung mit den Veranstaltern.

Die CDU Friedrichshain-Kreuzberg ruft unterdessen zu einem „Kampftag gegen linksradikale Gewalt“ auf. Der Kreisvorstand und die Junge Union wollen ab 13:00 Uhr an der Oranienstraße Ecke Adalbertstraße im Zentrum des Myfestes Präsenz zeigen.