Kreuzberg-Nachrichten

Nachrichten aus Berlin-Kreuzberg

Aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus wurden in der vergangenen Nacht zwei Männer auf den U-Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg angegriffen und verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen warteten gegen Mitternacht zwei 26 und 27 Jahre alte Männer gemeinsam mit einer 22-jährigen Freundin auf dem Bahnsteig der U8 auf den Zug in Richtung Hermannplatz.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Morgen in Kreuzberg. Gegen 6.45 Uhr bog nach ersten Erkenntnissen an der Kreuzung Oberbaumstraße und Köpenicker Straße der 21-jährige Fahrer eines Kia bei Grün nach rechts in die Köpenicker Straße ein und erfasste dort eine Fußgängerin, die ebenfalls bei Grünlicht die Straße überqueren wollte.

In der vergangenen Nacht hat in der Kreuzberger Moritzstraße ein geparkter Transporter gebrannt. Die Besatzung eines Notarzteinsatzfahrzeugs der Feuerwehr entdeckte kurz nach Mitternacht das Feuer in der Fahrerkabine und erstickte mit Hilfe eines Feuerlöschers die Flammen. Die Ermittlungen zur Brandstiftung führt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Nach einem brutalen Überfall auf einen Kiosk in Kreuzberg sucht die Polizei Berlin mit Bildern und mit einem Video aus einer Überwachungskamera nach zwei Tatverdächtigen. Wie bereits berichtet, geschah die Tat am 16. Dezember 2016 gegen 22.30 Uhr in der Ohlauer Straße.

Das Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt informiert darüber, dass aufgrund neuer Geflügelpestfeststellungen hier im Bezirk die bereits mit Allgemeinverfügung vom 18.11.2016 angeordneten Präventionsmaßnahmen erneut greifen bzw. verlängert werden.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und die Gemeinde San Rafael del Sur in Nicaragua sind seit 1986 Städtepartner. Seit 2015 arbeiten sie zusätzlich zum Thema Klimawandel und Klimaanpassung zusammen – Bildungsarbeit ist ein wesentlicher Teil davon.

Nach einem Einbruch in eine Fahrschule nahmen Polizisten des Abschnitts 53 gestern Abend zwei Tatverdächtige in Kreuzberg fest. Nach dem bisherigen Kenntnisstand bemerkte eine Anwohnerin zunächst gegen 20.40 Uhr eine zerstörte Fensterscheibe der Fahrschule in der Friedrichstraße.

Bei einem Verkehrsunfall wurden in der vergangenen Nacht in Kreuzberg zwei Personen zum Teil schwer verletzt. Nach Zeugenaussagen soll eine Frau mit ihrem BMW kurz nach 1 Uhr die Oberbaumstraße in Richtung Friedrichshain befahren und dann in Höhe der Falckensteinstraße offensichtlich die Kontrolle über ihr Auto verloren haben.

Kurze Zeit nach einem Verkehrsunfall, der sich heute früh in Kreuzberg ereignete, starb ein Jugendlicher in einer Klinik.

Schwer verletzt musste gestern Nachmittag ein Radfahrer nach einem Unfall in Kreuzberg in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Aussage eines Zeugen war der 45-Jährige gegen 16.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Yorckstraße in Richtung Großbeerenstraße unterwegs, als er plötzlich über den Lenker zu Boden fiel.

Die sieben jungen Männer, die seit gestern wegen eines Angriffs auf einen Obdachlosen mit Bildern aus einer Überwachungskamera gesucht wurden, konnten identifiziert werden. Sechs Tatverdächtige stellten sich im Verlauf des gestrigen Abends bei verschiedenen Polizeidienststellen, ein weiterer Tatverdächtiger wurde in der vergangenen Nacht durch Zivilfahnder festgenommen.

Dem sofortigen und beherzten Eingreifen mehrerer Zeugen ist zu verdanken, dass ein Obdachloser vergangene Nacht körperlich unversehrt blieb. Etwa fünf bis sechs bislang Unbekannte haben derzeitigen Erkenntnissen zufolge gegen 2 Uhr Kleidungsstücke eines schlafenden Obdachlosen auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße angezündet.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar. Der Terrorverdächtige Anis Amri wurde am 23. Dezember 2016 in Mailand bei einer Kontrolle erschossen. Die Fahndung ist beendet.

 

Respektable rund neunzehn Kilogramm Marihuana und ein hoher fünfstelliger Bargeldbetrag waren das Ergebnis von Durchsuchungsmaßnahmen, die die Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin gestern Nachmittag in mehreren Ortsteilen der Stadt durchgeführt haben.

Ein 34-jähriger Verkäufer eines Kiosks in Kreuzberg erlitt bei einem Überfall gestern Abend schwere Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten gegen 22.30 Uhr zwei Männer das Geschäft in der Ohlauer Straße betreten, dem Verkäufer ein Messer vorgehalten und Geld gefordert.

In Kreuzberg brannten heute früh zwei Fahrzeuge. Ein Zeuge hatte gegen 3.30 Uhr am Paul-Lincke-Ufer aufsteigenden Rauch aus dem Kühlergrill eines geparkten Lkw bemerkt und daraufhin Feuerwehr und Polizei verständigt. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen. Wenig später bemerkte der Besitzer eines ebenfalls im Paul-Lincke-Ufer geparkten Porsche Flammen an seinem Wagen.

Die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg hat in ihrer gestrigen Sitzung die Bezirksamtsmitglieder für die V. Wahlperiode gewählt:

Im Zuge der Personalienfeststellungen bei randalierenden Personen stellten Polizisten gestern Abend ein gestohlenes Fahrzeug sicher. Zunächst waren die Beamten einer Einsatzhundertschaft gegen 21.10 Uhr in die Cuvrystraße alarmiert worden, weil zwei Männer dort Autos beschädigten. Dort wurden der 19-jährige, als Intensivtäter bekannt, und ein 24-jähriger Randalierer festgenommen.

Bei der heutigen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in Friedrichshain-Kreuzberg wurde Monika Herrmann in ihrem Amt als Bezirksbürgermeisterin bestätigt. Clara Herrmann und Florian Schmidt wurden als neue grüne Stadträt*innen für das Bezirksamt gewählt. Dazu erklären die Fraktionssprecher*innen Annika GEROLD und Julian SCHWARZE (Bündnis 90/Die Grünen):

Bei der gestrigen grünen Bezirksgruppe in Friedrichshain-Kreuzberg hat die Basis über die Kandidaturen für die grünen Bezirksstadträt*innen und den neuen Kreisvorstand entschieden.

Der ummarkierte Moritzplatz wurde von der BUNDjugend als Beispiel gelungener Verkehrsführung für Radfahrende mit der "Goldenen Klingel" ausgezeichnet.
 

Seiten