Kreuzberg-Nachrichten

Nachrichten aus Berlin-Kreuzberg

Die Demonstrationen und Feiern von mehreren tausend Menschen zur Walpurgisnacht verliefen nahezu störungsfrei.

Gestern Mittag wurde ein 38-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer verletzt. Nach den bisherigen Zeugenaussagen soll der Mann gegen 13.10 Uhr ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn der Urbanstraße gerannt sein und wurde dabei von einem 55-jährigen Volvo-Fahrer erfasst.

Aus einer Gruppe heraus wurde ein Mann gestern Nachmittag in Kreuzberg angegriffen. Ein 39-Jähriger war nach eigenen Angaben um kurz nach 16 Uhr in der Reichenberger Straße unterwegs, als er von etwa acht Personen verfolgt und angegriffen wurde. Einer aus der Gruppe soll ihn mit einer Eisenstange geschlagen und zu Boden gebracht haben.

Nach der Bedrohung von Polizeikräften durch einen Mann in den gestrigen Nachmittagsstunden können die Erstinformationen präzisiert bzw. korrigiert werden. Nach den derzeitigen Ermittlungen soll sich der Vorfall wie folgt ereignet haben: Die Besatzung eines Funkwagens war für Ermittlungen im Klinikum in der Kreuzberger Dieffenbachstraße.

Heute früh wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer verletzt. Gegen 6 Uhr befuhr die 48-Jährige die Skalitzer Straße in Fahrtrichtung Schlesisches Tor. Nach den bisherigen Erkenntnissen, soll sie hierbei das Rotlicht an der Wiener Straße missachtet haben.

Überfallen wurde in der vergangenen Nacht ein Spätkauf in Kreuzberg. Gegen 23.20 Uhr betraten zwei maskierte Männer einen Spätkauf in der Naunynstraße. Während ein Maskierter einen 19-jährigen Angestellten mit einem Messer bedrohte und Geld forderte, ging der Komplize sofort in die hinteren Räume.

Die neue Seniorenvertretung in Friedrichshain-Kreuzberg hat ihre Arbeit aufgenommen.
Am Donnerstag, dem 20.04.2017 begrüßte der stellvertretende Bezirksbürgermeister Knut Mildner-Spindler die Mitglieder der alten und der neu gewählten Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg zur konstituierenden Sitzung.

Auf dem Grünstreifen der Gneisenaustraße in Kreuzberg startete am Samstag, dem 22.04.2017 die Initiative „Tolerantes Kreuzberg“, gemeinsam mit Methadonpatienten und Anwohnern den Frühjahrsputz zum Kennenlernen. Rund 50 Teilnehmende packten tatkräftig mit an, pflanzten Blumen und sorgten mit einem kalten Buffet für die nötige Verpflegung von Helfern und Gästen.

Am 24.04. gründet sich der Parkrat für den Görlitzer Park.
Die Gründungsveranstaltung findet ab 18 Uhr in der Emmaus-Kirche am Lausitzer Platz 8a, 10997 Berlin statt. Bezirksstadtrat Florian Schmidt wird die Veranstaltung eröffnen.

Florian Schmidt, Bezirksstadtrat für Bauen, Planen und Facility Management (B‘90/Die Grünen) in Friedrichshain-Kreuzberg erklärt zur Übernahme des Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) durch die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag:

Mit Messer und Schlagstock bewaffnet betraten gestern Abend zwei Maskierte einen Spätkauf in Kreuzberg. Die Räuber bedrohten gegen 21.40 Uhr den 35-jährigen Angestellten des Geschäfts in der Ritterstraße und forderten die Herausgabe der Einnahmen.

In der vergangenen Nacht wurden zwei Fußgänger bei einem Unfall in Kreuzberg schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll eine 19-Jährige kurz vor 3 Uhr nach Angaben von Zeugen gemeinsam mit einem 20-Jährigen die Fahrbahn des Mehringdamms in Richtung Gneisenaustraße bei Rot betreten haben.

Heute früh brannten zwei Fahrzeuge in Kreuzberg. Gegen 4.30 Uhr bemerkten Polizeibeamte des Polizeiabschnitts 52 während ihrer Streifenfahrt in der Gneisenaustraße, wie Flammen aus dem vorderen Bereich eines dort abgestellten Renault Clio schlugen. Alarmierte Rettungskräfte löschten dieses Fahrzeug und einen davor stehenden, durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogenen, Nissan Micra.

Am 03.04.2017 fand die Auszählung der Wahlen zur Seniorenvertretung Friedrichshain-Kreuzberg im BVV-Saal im Rathaus Kreuzberg statt.

Zur Beobachtung in ein Krankenhaus kam eine schwangere Rollerfahrerin, die gestern Abend von einem Auto in Kreuzberg erfasst und verletzt wurde.

Bezirksstadtrat Andy Hehmke (SPD)

Die neue Koalitionsvereinbarung für die Legislaturperiode 2016-2021 beinhaltet u.a. den Tourismus stadtverträglicher und nachhaltiger zu gestalten. Auch die Vielfalt in den Kiezen soll erhalten bleiben und touristisch stark beanspruchte Bezirke sollen unterstützt werden.

Gestern Abend ging ein mutmaßlicher Drogenhändler einer Polizeistreife in Kreuzberg ins Netz. Gegen 20.25 Uhr fiel der Mann auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor einer gemeinsamen Streife von Polizei und BVG auf.

In Kreuzberg brannte heute früh ein VW aus. Eine 73-jährige Anwohnerin der Ruhlsdorfer Straße hatte das brennende Auto gegen 6.10 Uhr am Fahrbahnrand bemerkt und daraufhin Feuerwehr und Polizei verständigt. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

In Kreuzberg beraubten gestern Abend drei Unbekannte zwei 17-Jährige. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen die drei Männer die beiden Jugendlichen gegen 21.20 Uhr im Park am Gleisdreieck auf einem Spielplatz angesprochen und sich als Kriminalpolizisten ausgegeben haben.

Von gestern Mittag bis in die Abendstunden führten Polizeibeamte in Kreuzberg eine Sonderkontrolle zur Verfolgung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr durch. In der Bevernstraße überprüften sie in der Zeit von 13 bis 19 Uhr insgesamt 68 Fahrzeuge und führten bei den Kontrollierten 53 Drogenschnelltests durch.

Viele Familien in Friedrichshain-Kreuzberg sind auf der Suche nach einem Kitaplatz, den sie sofort oder in den nächsten Monaten benötigen.

Seiten