Friedrichshain-Nachrichten

Nachrichten aus Berlin-Friedrichshain

Auf einer Baustelle in Friedrichshain brannte heute früh ein Bagger. Kurz nach 4 Uhr bemerkte eine Anwohnerin die Flammen an dem Baufahrzeug in der Lange Straße und alarmierte die Feuerwehr. Einsatzkräfte löschten den Brand. Die weiteren Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.

Rigaer Straße voll gesperrt

Die Sperrung der Rigaer Straße ist notwendig – da sind sich die Fachämter im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg einig. Der Ärger der Anwohner ist verständlich. Aber Verkehrssicherheit geht vor. Dazu steht auch die SPD Friedrichshain-Kreuzberg.

Vollsperrung der Rigaer Straße (Foto vom 1. August 2017)

Die angeordnete Vollsperrung eines Abschnittes der Rigaer Straße in Friedrichshain wegen umfangreicher Bauarbeiten führt derzeit zu einer breiteren öffentlichen Diskussion, bei einigen Bürgerinnen und Bürgern auch zu Unverständnis oder gar zum Vorwurf, mit dieser Entscheidung würde der Investor zu Lasten der dort wohnhaften Bevölkerung unangemessen in einen Vorteil gesetzt, weil das Bauvorhaben

Rigaer Straße zwischen Samariter- und Voigtstraße bis 2019 voll gesperrt

Aufgrund von umfangreichen Bauvorhaben in der Rigaer Straße jeweils in Höhe der Hausnummern 36-39 und unmittelbar gegenüber in Höhe der Hausnummern 71-73 wird die Rigaer Straße in diesem Bereich voraussichtlich für die Zeit vom 01.08.2017 – 28.02.2019 für den Verkehr einschl. der Rad Fahrenden und zu Fuß Gehenden voll gesperrt.

Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat heute früh Ermittlungen zu einer wechselseitigen Körperverletzung in Friedrichshain übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten ein 37-Jähriger und ein vier Jahre älterer Mann gegen 6.30 Uhr in einer Wohnung in der Kopernikusstraße in einen Streit.

Mit schweren Gesichtsverletzungen kam heute Morgen ein Radfahrer nach einem Verkehrsunfall in Friedrichshain in ein Krankenhaus. Nach Zeugenangaben war ein 59-Jähriger gegen 8 Uhr mit seinem Opel in der Friedenstraße in Richtung Straße Am Friedrichshain unterwegs. Zeitgleich kam ihm entgegengesetzt der Richtungsfahrbahn der 23-Jährige mit seinem Fahrrad entgegen.

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Einsatzkräfte des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt vollstreckten gestern gegen 13.20 Uhr am Wilhelmsruher Damm einen Haftbefehl gegen einen jungen Mann. Dem 22-Jährigen wird vorgeworfen, in der Nacht vom 16. auf den 17.

Sanierungsarbeiten am Radweg in der Frankfurter Allee

Die Sanierungsarbeiten am Radweg in der Frankfurter Allee von Frankfurter Allee 15 (Höhe der Fußgängerquerung) bis zum Frankfurter Tor (stadteinwärts) verzögern sich. Aufgrund des anstehenden Internationalen Berliner Bierfestivals sind umfangreiche Sicherheitsabsperrungen notwendig. Zudem soll der Umleitungsverkehr ungehindert abfließen können. Geplanter Baubeginn ist nun der 07.08.2017.

Bei einem Streit heute Mittag in Kreuzberg wurde ein Mann von einem Rollstuhlfahrer mit einer Bierflasche attackiert und am Kopf sowie am Hals verletzt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache soll der 30-Jährige gegen 12.15 Uhr mit dem 32-jährigen Rollstuhlfahrer auf dem Gehweg in der Reichenberger Straße in Streit geraten sein.

Der neue Ratgeber des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg “Gemeinsam das Alter (er)leben” ist erschienen. Der Ratgeber informiert über Angebote des Bereiches Stadtteil- und Seniorenangebote, der Begegnungsstätten im Bezirk und gibt Auskunft über Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit. Außerdem beinhaltet er eine Vielzahl nützlicher Adressen und Beratungsangebote.

Das Objekt Strassmannstraße 32 liegt in dem im Jahr 2013 durch Rechtsverordnung festgesetzten Erhaltungsgebiet Petersburger Straße. In Sozialen Erhaltungsgebieten soll preiswerter Wohnraum erhalten und der Verdrängung der Wohnbevölkerung aus städtebaulichen Gründen entgegengewirkt werden.

Das Bürgerkomitee Weberwiese veranstaltet auch in diesem Jahr in der Zeit vom

07.08.2017 – 29.08.2017 jeweils montags und dienstags von 15-19.00 Uhr

die kostenfreien Sommerferienspiele auf dem Sportplatz Fredersdorfer Straße.

Dienstagvormittag beobachtete ein Zeuge einen Taschendiebstahl am S-Bahnhof Warschauer Straße. Der 42-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei, die kurz darauf vier Tatverdächtige festnahm.

Unbekannte haben gestern Abend einen Mann in Friedrichshain angegriffen und verletzt. Seinen Angaben zufolge war der 47-Jährige gegen 18.30 Uhr mit fünf Bekannten auf der Kreuzung Rigaer Straße Ecke Liebigstraße und äußerte laut seine Meinung sowie seinen Unmut zu den Geschehnissen in Hamburg. Anschließend ging er mit seinen Begleitern zum Bersarinplatz, wo sich die Gruppe dann trennte.

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag griffen zwei Frauen eine 20-Jährige am S-Bahnhof Frankfurter Allee an und flüchteten im Anschluss unerkannt. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

Die Deutsche Bahn AG führt Instandsetzungsarbeiten in Höhe der Bahnbrücke in Lichtenberg durch. In diesem Zusammenhang werden die seitlichen Gehstege instand gesetzt, Korrosionsschäden beseitigt und die Kabelkanäle erneuert. Die Arbeiten werden ausschließlich in der Nacht bei einer kompletten Sperrung der Frankfurter Allee durchgeführt.

Am 30. Juni 2017 hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, vertreten durch Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann

Frau Neira Alic

im Rahmen des Festaktes anlässlich der Verleihung der Bezirksmedaille und des Jugend-Engagementpreises eine öffentliche Belobigung ausgesprochen.

Das SEK hat in der vergangenen Nacht in Friedrichshain einen Mann vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen hielten sich zwei 27 und 33 Jahre alte Männer in der Wohnung einer 33-jährigen Bekannten in der Pettenkoferstraße auf. Kurz nach 23 Uhr kehrte die Bekannte in Begleitung eines 39 Jahre alten Mannes zur Wohnung zurück.

Ein Streit um das richtige Führen von Hunden eskalierte gestern Abend in Friedrichshain. Gegen 22 Uhr führten ein 52-Jähriger und seine 54-jährige Begleiterin in der Müncheberger Straße ihren Hund Gassi. Als dieser dabei bellte, ging ein 31-Jähriger auf den Balkon seiner Wohnung und kritisierte von dort lautstark das Bellen des Hundes.

Mittwochabend schlug ein 15-jähriges Mädchen einer Reisenden ins Gesicht. Die Frau hatte die Jugendliche zuvor gebeten, das Rauchen in der S-Bahn zu unterlassen.

Seiten